Login

Elektroauto-Aktion für Energiebürger 

Die Gelegenheit für den Umstieg auf ein Elektroauto war selten so günstig – dank des neuen Partnerangebots von Renault und den Bürgerwerken!

Da unsere Energiegenossenschaft Teil der Bürgerwerke ist, kommen unsere Genossenschaftsmitglieder in den Genuss einer besonderen Rabatt-Aktion:

Zusammen mit Renault Deutschland bieten die Bürgerwerke Elektroautokäufern einen Rabatt von 20 % beim Kauf der Elektroautomodelle ZOE und KANGOO Z.E.

Bild 2 ZOE und KANGOO

 Das Angebot gilt bis zum 30. Juni 2017. Voraussetzung für die Nutzung des Angebots ist, dass Sie einen Gewerbenachweis erbringen können. (Wichtiger Hinweis: Der Betrieb einer Solaranlage wird als Gewerbe anerkannt.)

 

Das Partnerangebot von den Bürgerwerken und Renault auf einen Blick

 Vergünstigte Renault ZOEs und Renault KANGOOs Z.E. dank eines Rahmenvertrags zwischen den Bürgerwerken und Renault Deutschland

  • Der Rabatt beträgt 20% bei Batterie-Miete bzw. 18% bei Batterie-Kauf
  • Gilt sowohl für den Autokauf als auch für Leasing
  • Bei jedem Renault-Händler in Deutschland einlösbar
  • Batteriemiete abhängig von der Fahrleistung, z.B. 15.000km im Jahr -> 99€ Miete/Monat

Bild 3 Beispielrechnung

 Die Voraussetzungen

Sie …

  • … sind Mitglied in unserer Genossenschaft (Beitrittsformulare unter "Downloads").
  • … sind Stromkunde im Verbund der Bürgerwerke.
  • … halten das Fahrzeug für mindestens 6 Monate.
  • … können einen Gewerbenachweis erbringen (der Betrieb einer Solaranlage wird als Gewerbe anerkannt).

 

Für Fragen zu dieser Aktion steht Ihnen unser Aufsichtsratsmitglied Stefan Heimrich oder direkt Torsten Schwarz von den Bürgerwerken zur Verfügung.


 
Wir haben einen Stand in Schlüchtern auf dem Helle Markt!
 
Am Stand:

Freitag, 05. Mai 2017      Samstag, 06. Mai 2017       Sonntag, 07. Mai 2017

15.00 Uhr – 20.00 Uhr     12.00 Uhr – 20.00 Uhr       12.00 Uhr – 18.00 Uhr 

Hugo Nick                      Jürgen Staab                      Hugo Nick

Michaela Groos               Peter Weißmüller                Albrecht Staab

Gerne können noch Leute dazustoßen.

Bitte vorher, wer am Stand aushelfen möchte, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  anmelden.

 

IMG 0231

 

18361966 10155388239584444 2047242258 o

  

 

 

 

 

 Tiersch Plakat

Der ZDF - Wetterexperte Dr. Gunther Tiersch kommt zur Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal eG

Wir laden Sie herzlich ein zu einem spannenden Vortrag mit einem ausgewiesenen Wetterfachmann. Dr. Gunther Tiersch ist Meteorologe und Leiter der Wetterredaktion des ZDF. Sie werden sehen: Klimawandel ist mehr als nur das Wetter.

Sponsoren und Unterstützer: Kreissparkasse Gelnhausen, HSL Laibacher, RENERTEC, Laneg Hessen


Aufgrund des hohen Andrangs hat der Vorstand beschlossen, ab sofort (22.02.17) keine Aufstockungsbeträge bestehender Mitglieder anzunehmen. Jedoch können jederzeit noch Neumitglieder aufgenommen werden.


    

Neues Windparkprojekt der Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal eG:
 

Sehr geehrte Mitglieder und Interessenten der Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal eG,

wir hoffen, Ihr Jahr hat gut angefangen!

Wir prüfen derzeit ein Windkraftprojekt, dass in der Nähe von Gedern im Vogelsberg installiert werden soll.

Es sollen in ca. 370 Metern Höhe über dem Meresspiegel in einem Waldgebiet 3 Windräder erstellt werden.

Es handelt sich um drei Enercon Anlagen, Typ E115 3,0 MW mit 149 Metern Nabenhöhe.

Investiert werden 15,6 Mio. Euro, wovon ca. 15% über Eigenkapital finanziert werden sollen.

Hierzu werden Kommanditanteile angeboten.

Unsere Genossenschaft, so ist es geplant, soll einen Kommanditanteil zeichnen.

Vorteil an dem Invest ist, dass der Park ausschließlich von Genossenschaften finanziert werden soll.

Die Windprognose kann sich mit 22971 MWh für den Park pro Jahr sehen lassen. Das sind über 7.600 MWh je Windrad im Jahr. Zum Vergleich: Unser Windrad in Wallroth ist mit 6.580 MWh prognostiziert.

Einzahlungen nehmen wir ab jetzt für die nächsten drei Wochen entgegen.

Je nach Höhe der Summe der Einzahlungen wollen wir dann einen entsprechenden Kommanditanteil zeichnen.

Natürlich erwirbt jeder Einzahler einen Anteil an unserem gesamten Portfolio von Windrädern und PV-Anlagen, das heißt, er erwirbt einen Anteil an der Genossenschaft.

Für Fragen steht der Vorstand und Aufsichtsrat gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

J. Staab
Für Vorstand und Aufsichtsrat

 

 
Unser Mitglied Thomas Franz hat uns auf nachfolgenden Artikel aufmerksam gemacht:
 
 
Zu finden ist der Link auch auf der sehr interessanten Seite von Hans-Josef Fell, ehemaliger Leiter des UBA, nun Präsident der Energy Watch Group (EWG):
 

 Letztes PV-Projekt:
 
Bis Ende Januar 2017 werden alle Dächer unseres größten PV-Projektes Energie ins Netz einspeisen. Zusammen wird unser Anteil mehr Leistung haben als ein komplettes Windrad, nämlich 3,54MWp. Wir werden gespannt sein, wer am Ende des Jahres mehr Ertrag gebracht hat: Der "Schlanke Max" oder dieses Mega-PV-Projekt.

Heute Nachmittag (31.12.16 ca. 15 Uhr) wurden unsere neuesten PV Anlagen alle nach EEG 2016 zur Fertigstellung gemeldet. So haben wir im Jahr 2016 ein großes Projekt für die Genossenschaft organisieren können. Im neuen Jahr warten wieder einige eventuelle Projekte auf uns. Wir verabschieden uns nach 2017 und wünschen einen guten Rutsch!

Besucher

Heute 17 Gestern 41 Woche 182 Monat 1146 Insgesamt 42043

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions